Geschäftsfeld Duale Berufsausbildung

Das Geschäftsfeld Duale Berufsausbildung macht das Thema einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich, in dem es unter Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Behörden und politischen Institutionen populalisiert.

© jörn buchheim/fotolia

Als Teil des weltweiten AHK-Netzes mit 130 Standorten in 90 Ländern engagiert sich auch die AHK Bulgarien im Bereich der dualen Berufsausbildung.

Nicht nur in Deutschland, sondern weltweit hat in den vergangenen Jahren der Mangel an qualifiziertem Fachpersonal zugenommen. Für Unternehmen geht dieser nicht selten mit Einbußen in Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit einher. Negative Effekte auf die gesamte Volkswirtschaft eines Landes ergeben sich in Folge. Besonders ausgeprägt erscheint der Fachkräftemangel in technischen wie auch gewerblichen Beschäftigungsbereichen.

Eine der Hauptursachen für den Mangel an Fachkräften liegt in der oftmals bestehenden Diskrepanz zwischen lokalen Bildungssystemen und den davon abweichenden praktischen Anforderungen bzw. Bedürfnissen des Arbeitsmarktes und damit den Unternehmen.

Als erfolgreiche Maßnahme im Kampf gegen den Fachkräftemangel hat sich in Deutschland insbesondere die duale Berufsausbildung bewährt. Sie kombiniert das Erlernen der theoretischen Hintergründe eines Berufes in einer Berufsschule mit dem praktischen Arbeiten in einem Ausbildungsbetrieb, so dass Theorie und Praxis aufeinander abgestimmt sind und ineinander greifen.

Die Vorteile des dualen Systems

Für die Unternehmen

Die Unternehmen haben einen unmittelbaren Einfluss auf Inhalt, Organisation und Gestaltung der Berufsausbildung. Hierdurch fällt es ihnen um ein Vielfaches leichter, firmenspezifisches Know-how zu vermitteln und dadurch die eigene Versorgung mit qualifiziertem Fachpersonal zu sichern.

Für die Auszubildenden

Die Auszubildenden erhalten eine solide Grundlage für ihre weitere Karriereentwicklung – nicht zuletzt durch ein hohes Maß an beruflicher Flexibilität. Zudem eignen sie sich umfassende Kenntnisse, welche für das heutige Berufsleben unverzichtbar sind, an.

Für den Staat

Nicht zuletzt profitieren Staat und Gesellschaft von der dualen Ausbildung als einem Mittel im Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit. Die Erhöhung des Qualifikationsniveaus von Facharbeitern ist ein weiteres Gut, welches der gesamten Volkswirtschaft zu Gute kommt.