Die ersten Schulungen zum Energy Scout

Am 20. Juni 2018 in Sofia und am 21. Juni 2018 in Plovdiv fanden die ersten Schulungen zum Energy Scout in Bulgarien statt. Das Projekt Young Energy Europe ist Teil der Europäischen Klimaschutzinitiative und wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert.

Dr. Ing. Krassimira Dimitrova, Projektleiterin, stellte allgemeine Information und die Hauptziele des Programms vor. Insgesamt 39 Teilnehmer, Vertreter von Unternehmen aus verschiedenen Branchen, nahmen an der Pilotinitiative zum Klimaschutz teil. Sie werden zu Energy Scouts ausgebildet und können so den Energieverbrauch in ihren Unternehmen überwachen und senken.

Das erste Training erfolgte mit Blick auf die Entwicklung der Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten der Teilnehmer. Diese Vorbereitung ist sehr wichtig, damit die Scouts ihrе Projektе am Ende des Programms bestmöglich präsentieren. Das ist eines der Bewertungskriterien. Es wurden nicht nur technische Anforderungen, sondern auch verschiedene Kommunikationstechniken zur Gewinnung und Bindung des Publikums vorgestellt.

Im zweiten Teil standen die Einführung in die Messtechnik und Probemessungen mit z. B. Wärmebildkameras und Strommessgeräten auf dem Programm. Die Instrumente wurden aufgrund der Erfahrungen der deutschen Industrie- und Handelskammern (IHKs) ausgewählt. Nach dem Auftaktseminar gehen die Teilnehmer zurück in ihre Unternehmen und beginnen ihre Suche nach Ansätzen für ihr Energieeffizienz-Praxisprojekt, welches sie seminarbegleitend umsetzen werden. Die Dozenten stehen dabei beratend zur Seite und treffen die Gruppen im September für das nächste Seminar wieder.

Zurück