Bulgarien präsentiert sich erfolgreich als Medizin-, SPA- und Wellnessstandort

Auf Einladung der Deutsch-Bulgarischen Industrie- und Handelskammer, des Bulgarischen Verbandes für Balneologie und SPA-Tourismus (BUBSPA) und des Bulgarischen Tourismusministeriums kamen 58 Gäste aus der Reisebranche sowie Vertreter von öffentlichen Institutionen und Ministerien (u. a. dem bulgarischen Tourismusministerium, dem bulgarischen Gesundheitsministerium, dem deutschen Gesundheitsministerium und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie) in das Haus der Deutschen Wirtschaft nach Berlin.

 

Die Veranstaltung wurde durch ein Grußwort der neuen bulgarischen Botschafterin in Berlin, I.E. Frau Elena Shekerletova, eröffnet. Ferner richtete Herr Dr. Volker Berresheim, der neugewählte Vorsitzende des Deutsch-Bulgarischen Forums, ein Grußwort an die Teilnehmer.

Die Branche präsentierte eine Reihe von Kurorten mit wertvollen Mineralwässern. Sie wurden als moderne balneologische und physiologische Heilstätten, Sanatorien, Kliniken und SPA-Hotels vorgestellt. Neben den Schwarzmeerkurorten wie Albena, St. Constantine und Elena, bietet Bulgarien auch besondere Gebirgskurorte wie Bankso oder Borovetz mit sauberer Luft und Mineralwasservorkommen für Therapien. 

Die Gäste staunten über den Reichtum und die Vielfalt der Heilmethoden und die einzigartige Qualität der Häuser. Erfahren Sie mehr über die klimatologischen und balneologischen Möglichkeiten direkt auf den Webseiten des Verbandes für Balneologie und SPA-Tourismus. Seitens Bulgariens werden alle Bemühungen angestrebt, eine Reise nach Bulgarien für Vertreter verschiedener deutscher Institutionen zu organisieren, mit dem Ziel die Gegebenheiten vor Ort besser kennenzulernen und konkrete Partnerschaften zu initiieren.

 

 

Zurück