Nov 10 bis Dez 08

Training "Erfolgreich in der Kommunikation mit deutschen Geschäftspartnern"

Trainingsreihe in Deutscher Sprache (B2/C1) an 5 aufeinander folgenden Samstagen

Trainingsleiterin: Dr. Gergana Fyrkova

Dieses Training legt besonderen Fokus auf den kulturbedingten Hintergrund der Kommunikation, denn die unterschiedlichen Kulturstandards, Werte, Verhaltensweisen und Emotionen haben einen direkten Einfluss auf die Kommunikation. Viele Beispiele aus der Praxis zeigen, dass die kulturellen Unterschiede eine Voraussetzung für den Erfolg oder Scheitern der Zusammenarbeit mit Partnern aus unterschiedlichen Kulturkreisen sein können.

Veranstaltungsort

Deutsch-Bulgarische Industrie- und Handelskammer

Frederic Joliot-Curie Str. 25 A
1113 g.k. Sofia
Bulgarien

+359 2 816 30 10
http://bulgarien.ahk.de
info(at)ahk.bg

Details
Veranstaltungsbeginn
10.11.2018 | 09:00
Veranstaltungsende
08.12.2018 | 13:30
Preis
für DBIHK-Mitglieder:
• 80 BGN (zzgl. MwSt.) für einen Modul;
• 250 BGN (zzgl. MwSt.) für den gesamten Kurs;
für Nicht-Mitglieder:
• 100 BGN (zzgl. MwSt.) für einen Modul;
• 290 BGN (zzgl. MwSt.) für den gesamten Kurs.
.
Veranstaltungs-Sprache(n)
Deutsch
Anmeldung
Anmeldeschluss
04.12.2018

Die Teilnehmer müssen Niveaustufe Europarat B2 beherrschen.

Durch das Training erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die jeweiligen Verhaltensnormen und vorhersehbaren Reaktionen in typischen geschäftlichen Situationen. In der Seminararbeit bietet sich die Gelegenheit zur vergleichenden Untersuchung kulturspezifischer Normen und Verhaltensmustern der Deutschen und der Bulgaren und der daraus resultierenden Missverständnisse. Im Training werden sowohl die sprachlichen als auch die nonverbalen Gründe für mögliche Kommunikationsprobleme in der interkulturellen Zusammenarbeit erörtert und debattiert. Ziel des Trainings ist die Stärkung der interkulturellen Sensibilisierung und Steigerung der Effizienz der Zusammenarbeit mit Kollegen und Partnern aus dem deutschsprachigen Raum.

Das Training wird in deutscher Sprache angeboten, so dass die Teilnehmer neben den kommunikativen Fähigkeiten auch ihre Sprachkenntnisse verbessern können. Die Themen geben, Anlässe die deutsche Sprache zu üben, auf Deutsch zu diskutieren, Informationen mitzuteilen, Meinung zu äußern, zu argumentieren und zu überzeugen.

Inhalte:

1. Modul: Kontakte mit deutschen Geschäftspartnern am 10. November 2018 von 9.00 bis 13.30 Uhr

In diesem Trainingsmodul wird vertieft auf die in der bulgarischen und deutschen Kultur geläufigen Eindrücke, Urteile und Meinungen über den jeweils anderen Geschäftspartner eingegangen. Wie sehen wir die deutschen Kollegen, welchen Arbeitsstil und welche Verhaltensweisen erwarten wir von ihnen? Wie sehen die Deutschen ihre bulgarischen Kollegen und mit welchen Erwartungen kommen sie nach Bulgarien? Im Modul werden Bilder und Zerrbilder, Stereotypen, Denkmuster und Verhaltensweisen kritisch beleuchtet. Wir untersuchen die Wurzeln der Mentalitätsunterschiede beider Gesellschaften, die für die Geschäftskommunikation entscheidend sind. Die Einschätzungen werden zu zwei „Business-Porträts“ zusammenstellen, die Ihnen weiterhelfen, mögliche Reaktion der Bulgaren und der Deutschen zu berechnen, mögliche Konfliktfelder rechtzeitig zu erkennen und zu vermeiden und Ihre Botschaften zielgerichtet und angemessen zu kommunizieren.

2. Modul: Interkulturelle Kommunikation am 17. November 2018 von 9.00 bis 13.30 Uhr

Im diesem Modul werden die Grundbegriffe der interkulturellen Kommunikation, sowie die wichtigsten Kulturmodelle erörtert, die zur Klärung der komplexen Zusammenhänge und Wirkungen der kulturspezifischen Kommunikationsaspekte dienen sollen. Wir schaffen eine detaillierte Übersicht über die verschiedenen Probleme der Geschäftskommunikation zwischen bulgarischen und deutschen Partnern. Hier werden die Ursachen für die kommunikativen Missverständnisse und die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Kommunikation untersucht und zusammengefasst.

3. Modul: Kulturbedingte Kommunikationsprobleme mit deutschen Geschäftspartnern am 24. November 2018 von 9.00 bis 13.30 Uhr

Hier wird detailliert auf die unterschiedlichen Kulturstandards der bulgarischen und der deutschen Geschäftspartner und deren Auswirkungen eingegangen. Durch konkrete Fallbeispiele aus typischen Geschäftssituationen wie z.B. Gespräche führen, Verhandlungen führen, Telefonieren, Geschäftspartner empfangen und betreuen, Geschäftsessen und Kontaktpflege werden kulturbedingte Kommunikationsprobleme identifiziert und analysiert.

4. Modul: Konventionen bei der Kommunikation am 1. Dezember 2018 von 9.00 bis 13.30 Uhr

Im diesem Modul behandeln wir die Unterschiede im kommunikativen Stil bulgarischer und deutscher Geschäftspartner. In der Sprache finden häufig identische Kommunikationsabsichten unterschiedliche verbale und nonverbale Umsetzung. Wir werden die Problembereiche umreißen, die durch die verschiedenen Konventionen entstehen. Schlüsselbegriffe wie Vertrauen, Höflichkeit und Respekt sind stark von den kulturellen Modellen in einer Gesellschaft beeinflusst und haben direkte Auswirkungen auf die Kommunikation. Wir suchen nach Missverständnissen, verursacht durch folgende mögliche Fehlinterpretationen:

  • gleiche Wörter - unterschiedliche Bedeutungen
  • gleiche Absicht - unterschiedliche Realisierung
  • gleicher Gesprächstyp - unterschiedliche Abläufe und Register
  • gleiche Gesprächssituation - unterschiedliche Etikette
  • unterschiedliche Werte, unterschiedliche Einstellungen

5. Modul: Wege zur erfolgreichen Zusammenarbeit am 8. Dezember 2018 von 9.00 bis 13.30 Uhr

Mit Hilfe der in den vorangegangenen Modulen gewonnen Einsichten über die Mentalitätsunterschiede und das interkulturelle „Problempotenziel“ werden wir im letzten Modul nach Wegen der Synergie und Optimierung der Zusammenarbeit zwischen bulgarischen und deutschen Geschäftspartnern suchen. Wie kann man sich auf die Arbeit in Deutschland vorbereiten? Was sollten deutsche Investoren wissen, wenn sie ein Geschäft in Bulgarien erfolgreich anbahnen wollen? Welche sind die Vorteile und die Schwierigkeiten in einem neuen kulturellen Umfeld?

Zurück zur Liste

VIP-Partner