Was geschieht mit den öffentlichen Aufträgen und sind diese überhaupt noch „öffentlich“?

Beginn:
20.06.2017 | 09:30
Ende:
- 11:30
Ort:
Sofia, Deutsch-Bulgarische Industrie- und Handelskammer, Seminarsaal

Die Deutsch-Bulgarische Industrie- und Handelskammer (DBIHK) und die Rechtsanwaltskanzlei CasePro laden zu einer Vorlesung ein, die der Problematik der öffentlichen Aufträge in Bulgarien gewidmet ist und dabei über die neusten Entwicklungen berichtet. Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 20.06.2017 von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr im DBIHK-Seminarsaal, Fr. Joliot-Curie Str. 25A, 1113 Sofia statt.

Gastredner ist Frau Dr. Irena Georgieva - Rechtsanwältin und Expertin im Bereich der öffentlichen Aufträge. Sie wird mit Ihnen die Problempunkte innerhalb des rechtlichen Rahmens, ein Jahr nach der Transposition des europäischen Rechts in Bulgarien, sowie die etablierte Praxis in diesem Bereich, diskutieren. Außerdem wird Frau Dr. Georgieva ihr neues Buch - gewidmet der Korruption und ihre Erscheinungen bei der Auftragserteilung "Using Transparency Against Corruption in Public Procurement - A Comparative Analysis of the Transparency Rules and their Failure to Combat Corruption", herausgegeben durch den renommierten Verleger Springer International AG, vorstellen.

Mehr über Frau Dr. Irena Georgieva können Sie hier lesen, Einzelheiten über ihr Buch können Sie auf der offiziellen Seite vom Springer International AG, sowie in den Bulgarischen Medien - DeFacto Legal, Praven swjat, BNR u.a. entnehmen.

Arbeitssprache: Bulgarisch

Die Teilnahme ist kostenlos für DBIHK-Mitglieder mit vorheriger Anmeldung und gilt für 2 Personen pro Mitgliedsunternehmen. Die Plätze sind begrenzt.