Professionelle Verhandlungsführung: Know-How, Strategie und Taktik, Transfer

Beginn:
08.06.2017 | 09:00
Ende:
09.06.2017 - 17:00
Ort:
Sofia, Deutsch-Bulgarische Industrie- und Handelskammer, Seminarsaal

Professionelle Verhandlungsführung: Know-How, Strategie und Taktik, Transfer

Selected by freepik

Datum: 8.-9.06.2017, Donnerstag und Freitag
Dauer: zweitägig, 9:00-17:00 Uhr
Ort: Sofia, Deutsch-Bulgarische Industrie- und Handelskammer, Seminarsaal
Arbeitssprache:
Deutsch

 


Beschreibung und Ziele:

 

  • Was unterscheidet eine konventionelle Verhandlung von einer professionellen Verhandlungsführung?
  • Hart oder weich verhandeln? Eskalation, Kompetition, Kooperation und Kollaboration: Von "ver-handelnden" Gegnern und Partnern.
  • Von den Profis lernen: Handwerkszeug aus Diplomatie, dem Harvard-Konzept, der FBI-Methodik sowie der aktuellen neurobiologischen Forschung.
  • Die eigene Verhandlungs-Linie: Aufbau und Organisation einer persönlichen Strategie und Taktik.
  • "Bricolage" . . ., wenn es schwierig wird: souveränes Verhandeln und Entscheiden unter Stress.
  • Training und Transfer: wie transportiere ich das Know-How aus dem Seminar nachhaltig in den beruflichen (oder auch privaten) Alltag?

Das Seminar zielt auf die Professionalisierung der - meist schon individuell vorhandenen und persönlich gewachsenen - Verhandlungskompetenz. Dabei wird sowohl inhaltlich - als auch didaktisch auf das internationale Know-How etablierter Trainings-Bereiche aus der Politik, der Industrie sowie der Strafverfolgung zurückgegriffen.

Das Ziel des Seminars ist die Kompetenz, eigene Verhandlungen nach dem Seminarbesuch professionell vor- und nachzubereiten, bzw. durchzuführen.


    Zielgruppe:

    Entscheidungsträger

    Das Seminar richtet sich an Personen, die mit ihrem bisherigen Verhandlungrepertoire an ihre Grenzen kommen, bzw. sich aus anderen Gründen eine Professionalisierung wünschen.

    Sowohl für die theortischen Inhalte, als auch für die praktischen Übungen bestehen keine Voraussetzungen.


    Lektor:

    Dr. Thomas Piko
    Dr. phil., Diplom-Politologe

    Hochschullehrer, Trainer und Berater im Bereich Organisations- und Personalentwicklung und Coach (Gestalttherapie)

     

     

    Beruflicher Hintergrund:

    • Studium der Politischen Wissenschaften (Politologie, Sozial- und Organisationspsychologie, Verwaltungswissenschaft) in Braunschweig und Bamberg
    • seit 1995 freiberufliche Trainings-, Coaching-, Vortrags- und Beratungstätigkeit in Wirtschaft, Verwaltung und Politik
    • seit 1995 Hochschullehrer an der Hochschule Harz
    • Gestalttherapeutische Ausbildung
    • Promoviert mit dem Thema "Akzeptanz und Widerstand in der Personalentwicklung"
    • 2003 - 2006 Mitarbeit in der Verhandlungsgruppe des LKA Sachsen-Anhalt

    Schwerpunkte:

    • Gesprächsführung in verschiedenen Settings (Verhandlungsführung, Konfliktlösung, Mitarbeitergespräche)
    • Business Diplomacy (Diplomatisch handeln an Schnittstellen)
    • Krisenverhandlungen
    • Umgang mit Macht und Einfluss (Mikropolitik)
    • Innovationsmanagement und internationaler Know-How-Schutz als Gegenstand der Organisations- und Personalentwicklung
    • Coaching von Führungskräften und Mitarbeitern
    • Vortrags- und Trainertätigkeit mit dem Themenschwerpunkt "Competitive Intelligence Negotiation" und "Arbeiten in komplexen Arbeitswelten"

    Teilnahmegebühr:

    BGN 640 (zzgl. MwSt.) pro Person für Mitglieder und BGN 800 (zzgl. MwSt.) pro Person für Nicht-Mitglieder inkl. Kaffee-Pausen und Mittagessen.

    Teilnehmerzahl: min. 12 bis max. 14

    Anmeldefrist: 5.06.2017