Kurs Rechtsdeutsch - ab September 2017

 

Dauer: vom 30. September - 16. Dezember 2017, samstags von 09.00 bis 13.30 Uhr

Ort: Sofia, Deutsch-Bulgarische Industrie- und Handelskammer 

 


Bescheibung und Ziele:

Der Kurs wird die Teilnehmer mit den Grundbegriffen des deutschen Rechts, welche durch den Fokus der bulgarischen Rechtsterminologie gesehen werden, vertraut machen.

Nebst dem großen Umfang an Begriffen des deutschen Rechts wird man auch die Grundlagen der einzelnen Rechtsgebiete im deutschen Recht erörtern.

Obwohl der Schwerpunkt des Kurses auf den Rechtsbegriffen, die in Deutschland verwendet werden, liegt, werden die Teilnehmer auch die Besonderheiten der schweizerischen und österreichischen Terminologie kennenlernen.

Das Hauptziel des Kurses ist die Verbesserung des Lesens und Verstehens deutscher Rechtsfachliteratur, als auch das Verfassen von Rechtsgutachten und weiteren Unterlagen in deutscher Sprache. Die Teilnehmer werden auch ihre schriftlichen und mündlichen Kommunikationsfähigkeiten in deutscher Sprache beim Verkehr mit ausländischen Kunden und Kollegen verbessern können.


Inhalte:

Der Kurs besteht aus 25 Lehreinheiten mit einer Dauer von jeweils 90 Minuten, die die wichtigen Rechtsgebiete, d.h. das Verfassungsrecht, das Zivil- und Handelsrecht aber auch das Straf- und Verwaltungsrecht abdecken.

Einzelne Unterrichtsstunden werden auch dem Schutz persönlicher Daten, dem Vergaberecht, dem Umweltrecht und dem Wettbewerbsrecht gewidmet.

 


Zielgruppe:

Für alle, die die spezialisierte Rechtsterminologie auf Deutsch beherrschen möchten und mehr über das deutsche, österreichische und schweizerische Rechtssystem erfahren möchten.

  • Rechtsanwälte, die auf Deutsch kommunizieren
  • Rechtsberater in deutschsprachigen Unternehmen
  • Übersetzer, die Rechtsübersetzungen aus dem und ins Deutsche anfertigen
  • Geschäftsführer
  • Verwaltungspersonal
  • Studenten

Die Kandidaten müssen Niveaustufe Europarat B2 beherrschen. Zur Bestimmung der Sprachkenntnisse wird ein Einführungstest gemacht (nicht extra bezahlt).


Kursleiter:

RA Dimitar Stoimenov, LL.M.,
geb. am 23. 07. 1979

Qualifikationen:

  • Rechtsanwalt, eingetragener Mediator
  • LL.M. im Recht der BRD
  • Mehrjährige Berufserfahrung als Wissenschaftlicher Assistent von Prof. Dr. h.c. mult. Christian von Bar beim European Legal Studies Institute (ELSI) an der Universität Osnabrück, Mitglied der Study Group on a European Civil Code (Team Deliktsrecht)
  • Hochschulassistent für Privatrecht an der Sofioter Universität "Sv. Kliment Ohridski"
  • Mitglied von Gesetzgebungskommissionen
  • Leiter von Rechtsdeutschkursen an Unternehmen
  • Mitglied des Präsidiums des Ständigen Schiedsgerichts an der DBIHK
  • Verfasser von mehreren Studien für die EU-Kommission und das Europäische Parlament

Publikationen in deutscher Sprache (Artikel und Bücher):

  • Einführung in das bulgarische Deliktsrecht, in VersRAI, 4/2007, 59-64
  • Grundeigentum und Sicherheiten in Bulgarien, veröff. von Verband deutscher Pfandbriefbanken, Berlin 2009 (zusammen mit Boris Ivanov)
  • Modernisierung des bulgarischen Familienrechts - ein Exkurs zum parlamentarisch vorgelegten Entwurf eines neuen Familiengesetzbuches, IJVO Jahresheft 2009
  • Die Durchsetzung von Forderungen in der Zwangsvollstreckung und Insolvenz in Bulgarien, veröff. von Center for Legal Competence (CLC) Wien 2009 (zusammen mit Boris Ivanov)

Teilnahmegebühr:

BGN 690 (inkl. MwSt.) pro Person. Mitgliedsunternehmen der DBIHK erhalten 10% Ermäßigung vom regulären Preis bei Anmeldung von 2 (zwei) oder mehr Teilnehmern. 

Sonderpreis BGN 390 (inkl. MwSt.) pro Person für Studierende. Der Kurs Rechtsdeutsch eignet sich für Jurastudenten im dritten Studienjahr oder mit abgeschlossenen dritten Studienjahr.

Im Preis sind die Arbeitsunterlagen inbegriffen.

Anmeldefrist: 15.09.2017 (Die Plätze sind begrenzt.)

Online-Anmeldung (auf Bulgarisch)

Sonia Bankova

Aus- und Weiterbildung & Mitgliederservice & Events
Tel.: +359 2 81630 28
sonia.bankova(at)ahk.bg