Donnerstag, 23. Februar 2017, Nr. 1659/ Jahrgang 9

Falls der AHK Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier







 



 

Das Wetter

Sofia

1 C / 14 C

Plovdiv

6 C / 20 C

Pleven

7 C / 18 C

Varna

6 C / 15 C

 

Werbemöglichkeit für Ihr Unternehmen

Aktuelle Informationen zu den Möglichkeiten in unserer Publikation erfolgreich zu inserieren finden Sie HIER.


Publikation



hier herunterladen

 

Impressum

Sol Communications GmbH

Vervielfältigung, Verkauf oder Weiterverbreitung von Bulgarien aktuell – auch teilweise, sind ohne schriftliche Zustimmung der DBIHK untersagt.

Bulgarien aktuell beruht auf Informationen der Nachrichtenagentur BTA sowie bulgarischer und deutscher Medien; zusätzlich aus Meldungen von DBIHK-Mitgliedern. Der Herausgeber übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte, bis auf autorisierte DBIHK-Texte.

 

Chefredakteur:

Dr. Mariana Tcholakova

E-Mail: office@sol.bg

 

Redaktion:

Tanya Tsocheva

Andreana Toseva

 

Übersetzung:

Galina Spasova

 

An- und Abmeldung:

E-mail: news@ahk.bg

 

 

 

 


  MITGLIEDERREVIEWS



In der heutigen Ausgabe stellen wir Ihnen das DBIHK-Mitglied Vaniko GmbH vor:


Das Unternehmen

Vaniko GmbH ist ein Maschinenbaubetrieb, der sich auf die Entwicklung und Herstellung von Einsatzteilen, Maschinen und Werkzeugen spezialisiert hat. Vaniko GmbH wurde von drei Ingenieuren im Jahr 1992 gegründet. Auch heute steht das Unternehmen zu 100% in Privatbesitz. Die Firma beschäftigt über 200 motivierte und erfahrene Mitarbeiter.

Leistungsspektrum

-    Herstellung von hoch qualitativen Maschinenteile und Maschineneinheiten;
-    Entwicklung und Herstellung von Einpresswerkzeuge, Spritzgussformen und Stanzen;
-    Design – Engineering und Produktionstechnologien;
-    Wir bieten Vakuumhärten und Nitrieren.

Geschäftsführer: Herr Sashso Vajarov / sasho.vajarov@vanico.com 

-  BULGARIEN aktuell:  Warum ist für Sie die Zugehörigkeit zu einer Organisation wie die AHK Bulgarien wichtig?
Antwort: Unsere Partnerschaft mit deutschen Firmen existiert seit 1995. Die AHK Bulgarien hat sehr seriöse deutsche und bulgarische Mitglieder.

-    BULGARIEN aktuell:  Wie beurteilen Sie die aktuelle Lage Ihrer Branche in Bulgarien bzw. in Deutschland?
Antwort: Deutschland ist führend in der Branche und seit einigen Jahren erkennt man auch die guten Leistungen in Bulgarien.

-  BULGARIEN aktuell: Welche sind Ihre wichtigsten Vorhaben für die nächsten Monate?
Antwort:  Die Herstellung von neuen Teilen (Zahnräder) sowie die Teilnahme an der Hannover Messe im April.

 

 


  SEMINARPROGRAMM März 2017

 

Praxiskurs Finanzanalyse des Unternehmens
Datum: 1.03.2017, Mittwoch
Dauer: ganztägig, 9:00-17:00 Uhr
Ort: Sofia, Deutsch-Bulgarische Industrie- und Handelskammer, Seminarsaal
Arbeitssprache: Bulgarisch
Weitere Informationen, Teilnahmebedingungen und Anmeldung
________________________________________
Praxiskurs für Planung und Budgetierung - Technologie der Budgeterstellung
Datum: 2.03.2017, Donnerstag
Dauer: ganztägig, 9:00-17:00 Uhr
Ort: Sofia, Deutsch-Bulgarische Industrie- und Handelskammer, Seminarsaal
Arbeitssprache: Bulgarisch
Weitere Informationen, Teilnahmebedingungen und Anmeldung
________________________________________
Effektivität multikultureller Teams, oder wie man die Arbeit in Bulgarien meistert
Datum: 30.-31.03.2017, Donnerstag und Freitag
Dauer: zweitägig, 9:00-17:00 Uhr
1. Tag: 9:00-17:00 Uhr
2. Tag: 9:00-16:00 Uhr
Ort: Sofia, Deutsch-Bulgarische Industrie- und Handelskammer, Seminarsaal
Arbeitssprache: Englisch
Weitere Informationen, Teilnahmebedingungen und Anmeldung (auf Englisch)

 

 


  AKTUELLES

 



 

Die neuesten Publikationen von GERMANY TRADE & INVEST sind erschienen:

    - Investor's Basics. Setting up business in Germany
    - Investment guide to Germany

Weitere Publikationen zum Standort Bulgarien

 

 

 

Das Theater „Salza i smiah“ sammelt Spenden für eine neue Aufführung

„Pyjama für sechs“ von Komödien-Autor Marc Camoletti ist die neue Aufführung des „Salza i smiah“ Theaters. Schauspieler sind Militsa Gladnischka, Milena „Maca“ Markova, Simeon Vladov u. a. Die Aufführung wird zum ersten Mal auf bulgarischer Bühne präsentiert. Die Premiere ist für Ende März 2017 geplant.

Für die Bedürfnisse der Aufführung benötigt das Theater „Salza i smiah“ finanzielle Unterstützung in Höhe von 3500 Lewa. Die gesammelten Finanzmittel werden für das Bühnenbild und für Schauspielerkostüme verwendet. Für die Spender ist der Abschluss eines Spendenvertrags, sowie die Platzierung des Firmenlogos auf den entsprechenden Publikationen vorgesehen.

Weitere Informationen finden Sie hier

 

 

 

Fasching 2017


Sehr geehrte Damen und Herren,

eine der außergewöhnlichsten Traditionen des deutschsprachigen Gymnasiums in Sofia ist unser Fasching – eine Kulturveranstaltung zu wohltätigen Zwecken, die für die Verbreitung der deutschen Kultur und Bräuche unter Jugendlichen aus ganz Sofia sorgt.

Traditionell spenden wir jedes Jahr einen Teil des durch Ticketverkauf eingenommenen Geldes an eine wohltätige Stiftung. Dieses Jahr liegt unser Schwerpunkt bei Kindern mit Bewegungsstörungen, zu deren Behandlung wir beitragen möchten.

Der Fasching findet am 27.03.2017 statt (bald werden wir Sie über den Ort der Veranstaltung informieren).  Die jährliche Besucherzahl beträgt 2000 Personen. Das Kulturfest des Galabov-Gymnasiums weckt jedes Jahr Medieninteresse, denn es ist das größte Kulturphänomen in Sofia, das von Schülern organisiert wird.

Die Erfüllung der guten Tradition ist leider mit Kosten verbunden. In diesem Zusammenhang bitten wir Sie, dass Sie sich an unserer Sponsorenkampagne beteiligen und uns finanziell bei der Organisation des Faschings unterstützen. Alles Wissenswerte über die Spenden- und Sponsorenaktion haben wir im Anhang für Sie zusammengestellt.
Wir bedanken uns bei Ihnen für die Aufmerksamkeit und hoffen, dass wir Sie von der Sonderbedeutung unserer Veranstaltung überzeugt haben!

Fasching 2017 – Sponsoring-Pakete

Kalina Damyanova
Fasching 2017
IBAN: BG82FINV91501000240534


   WIRTSCHAFT

 

  Der Energieminister Aserbaidschan’s hat dem bulgarischen Energieminister in der Interimsregierung das Engagement seines Landes bestätigt, 1 Mrd. m3 Erdgas jährlich an Bulgarien zu liefern. Die Voraussetzung für die Lieferung der vereinbarten Mengen aus Aserbaidschan ist der Aufbau der bulgarisch-griechischen Gasverbindung Interconnector IGB. Das Projekt spielt eine Schlüsselrolle für die Diversifizierung der Quellen und der Routen für die Lieferung von Erdgas für Bulgarien. 3e-news.net

  In den letzten zwei Jahren ist das Interesse der Geschäftsleute in Bulgarien an Möglichkeiten zur Finanzierung von Projektideen durch Eurofonds wesentlich gestiegen. Die Zahl abgeschlossener Verträge für unentgeltiche finanzielle Unterstützung ist nach den bis jetzt laufenden Verfahren nach dem operationellem Programm „Innovationen und Wettbewerbsfähigkeit" auch proportional gewachsen. Standartnews.com

  Eins von den erfolgreichsten Investitionsprojekten in Bulgarien – der Sofioter Business Park, wächst weiter. Bulgaria Arco Real Property Holdings – ein Joint–Venture - Unternehmen zwischen Arco Capital und Deutsche Asset Management, wird 30 Mio. Euro bei der Errichtung eines neuen Businessgebäudes im Parkkomplex investieren. Das Gebäude Nr. 15 wird 20 800 m2 Mietfläche haben, die aus fünf Büroetagen und Handelsflächen im Erdgeschoss bestehen wird. Eine Tiefgarage auf zwei Ebenen wird mit Insgesamt 260 Parkplätzen den Mietern zur Verfügung stehen. Money.bg

 Das Nationale Versicherungsinstitut hat ausführliche Erklärungen zu der schrittweisen Anhebung des Rentenalters und den erforderlichen Dienstjahren veröffentlicht. Im laufenden Jahr wird das Rentenalter, wie geplant, um weitere zwei Monate erhöht. So benötigen Frauen 35,4 Dienstjahre, und Männer - 38,4 Jahre. Das erforderliche Rentenalter für Frauen beträgt somit schon 61, und für Männer - 64 Jahre. Mit diesem Trend soll die Rentengrenze bis zum Jahr 2037 für beide Geschlechter angeglichen sein: eingezahlte Rentenbeiträge - 40 Jahre und Alter - 65 Jahre. Cross.bg

  Das Ticket für die Sofioter U-Bahn kann schon über eine mobile Anwendung gekauft werden. Das System wird experimentell von "Metropolitan" eingeführt und verringert damit Schlangenbildung vor den Schaltern. Sollte das System gebilligt werden, so kann es auch in den anderen öffentlichen Verkehrsmitteln in Sofia angewendet werden. Mit dem mobilen App “Tickey” beträgt die Zeit für den Kauf des Tickets etwa 3 Sekunden. Economynews.bg

  Von der irländischen Low-Cost Fluggesellschaft Ryanair wurde mitgeteilt, dass eine neue Destination eröffnet wird – von Plovdiv nach Mailand-Bergamo. Geflogen wird ab Anfang Oktober zweimal wöchentlich. Dnevnik.bg

 

 

   POLITIK

 

  Die Nummern der Wahlzettel, mit denen die Parteien und die Koalitionen um Abgeordnetenplätze in der 44. Volksversammlung kämpfen werden, sind schon entschieden. In Anwesenheit ihrer Vertreter fand die Losziehung der Zahlzettelnummern in der Zentralen Wahlkommission (ZIK) für die bevorstehenden Wahlen am 26. März statt. Insgesamt 21 Parteien und Koalitionen sind für die Beteiligung an den Wahlen angemeldet worden. Die unabhängigen Kandidaten werden nach den Nummern der Parteien und Koalitionen in ihren Regionen angeordnet sein. Novinite.bg

  Der Ministerrat hat eine Verfügung erlassen, wonach die Gewinnabführung von staatlichen Unternehmen und Handelsgesellschaften mit staatlicher Kapitalbeteiligung für das Finanzjahr 2016 zugunsten des Staates festgestellt und eingezahlt wird. In Übereinstimmung mit den zugrunde gelegten Parametern im Gesetz über den Staatshaushalt für 2017 beträgt der Anteil der Gewinnabführung an den Staat 50 Prozent. Expert.bg

 

 

   VERSCHIEDENES

                                                                    

  Filmreihe des Goethe-Instituts Bulgarien: Sondervorführungen in Vidin vormittags am 23.-24. Februar im Fremdsprachengymnasium „Yordan Radichkov" und nachmittags im Café-Club „Starijat Grad". Info unter: https://www.goethe.de

 

 

VON MITGLIEDERN FÜR MITGLIEDER

 

Einladung



   ANZEIGEN



 

Das bulgarische Architektenbüro "Profilex" ist 1995 unter der führenden Leitung der Architektin Vanya Karadjova gegründet. Die Leistungen unseres Projektteams umfassen das ganze Architekturspektrum – von kleinen Wohngebäuden bis zu großen öffentlichen Projekten. Die Qualität unserer Arbeit wurde bemerkt und ausgezeichnet – mit dem Preis “GEBÄUDE DES JAHRES 2003” für den Wohnkomplex "Panorama" und mit dem Preis des Bulgarischen Architektenverbandes "ARCHITEKT DES JAHRES 2005” für das “Bros“ – Verwaltungsgebäude. Auskunft über weitere Projekte und Preise können Sie auf unserer Website finden. Wir freuen uns, Ihr nächstes Architekturprojekt ausarbeiten zu dürfen!

www.archkaradjova.com
GSM:+359888920442
PLZ Varna, Marin Drinov Str. 15