Rekord im Warenaustausch zwischen Bulgarien und Deutschland

12.03.18

Auf 7,51 Mrd. Euro belief sich 2017 der Wert des Warenaustauschs zwischen Bulgarien und Deutschland, wie die Daten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zeigen.

Die Ergebnisse entsprechen den Erwartungen für einen Rekord im bilateralen Handel. Die bulgarische Ausfuhr nach Deutschland ist größer als die Einfuhr. So verzeichnet Deutschland ein Defizit mit Bulgarien im Wert von 136,6 Mio. Euro. Die bulgarischen Exporte lagen 2017 bei 3,82 Mrd. Euro und die Importe bei 3,68 Mrd. Euro.

"Diese Ergebnisse sprechen für die Verbesserung der Lage der bulgarischen Wirtschaft generell", kommentiert Dr. Mitko Vassilev, Hauptgeschäftsführer der Deutsch-Bulgarischen Industrie- und Handelskammer (DBIHK). "Zum ersten Mal überschreitet der Warenaustausch die Grenze von 7 Mrd. Euro. Es ist gut, dass wir mehr exportieren als importieren. Seit dem Beginn des Übergangs ist das nur im Jahr 2013 passiert", so Dr. Vassilev.