Donnerstag, 8. Dezember 2016, Nr. 1639/ Jahrgang 8

Falls der AHK Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier








 






 

Das Wetter

Sofia

-5 C / 5 C

Plovdiv

-4 C / 8 C

Pleven

-3 C / 5 C

Varna

-2 C / 5 C

 

Werbemöglichkeit für Ihr Unternehmen

Aktuelle Informationen zu den Möglichkeiten in unserer Publikation erfolgreich zu inserieren finden Sie HIER.


Publikation



hier herunterladen

 

Impressum

Sol Communications GmbH

Vervielfältigung, Verkauf oder Weiterverbreitung von Bulgarien aktuell – auch teilweise, sind ohne schriftliche Zustimmung der DBIHK untersagt.

Bulgarien aktuell beruht auf Informationen der Nachrichtenagentur BTA sowie bulgarischer und deutscher Medien; zusätzlich aus Meldungen von DBIHK-Mitgliedern. Der Herausgeber übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte, bis auf autorisierte DBIHK-Texte.

 

Chefredakteur:

Dr. Mariana Tcholakova

E-Mail: office@sol.bg

 

Redaktion:

Tanya Tsocheva

Andreana Toseva

 

Übersetzung:

Galina Spasova

 

An- und Abmeldung:

E-mail: news@ahk.bg

 

 

 

 







                                                                     


  AKTUELLES

 

Einladung zum Seminar „Konflikt- und Stressmanagement“

Gerne möchten wir Sie zu unserem AHK-Seminar „Konflikt- und Stressmanagement“ einladen. Das Seminar zeigt auf, unter welchen Bedingungen es möglich ist, Konflikte als Veränderungspotential für die Entwicklung des Unternehmens und der Mitarbeiter nutzbar zu machen. Es unterstützt Unternehmer, Führungskräfte und Mitarbeiter mit Personalverantwortung, Office Manager und Assistenten der Geschäftsführung darin, konstruktiv mit Konflikten umzugehen und eine Konfliktkultur zu schaffen, die das kreative Potential der Belegschaft zur Sicherung des Unternehmenserfolges sinnhaft einsetzt.

Inhaltsschwerpunkte:
•         Konfliktdefinition und Konfliktgrundlagen
•         Haltung und Konfliktwahrnehmung
•         Konfliktstrategien
•         Zusammenhang von Stress und Konflikten
•         Konfliktbeeinflussung
•         Konfliktbewältigung

Datum: 13.12.2016, von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Sofia, Deutsch-Bulgarische Industrie- und Handelskammer, Seminarsaal
Arbeitssprache: Deutsch
Lektor: Herr Holger Arnold
Weitere Informationen, Teilnahmebedingungen und Anmeldung

 

 

 

EINLADUNG: Arbeitstreffen mit den Stiftungen Konrad Adenauer und Friedrich Naumann für die Freiheit

AHK Bulgarien, die Konrad Adenauer Stiftung und die Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit (FNF) organisieren zusammen am Mittwoch, den 14.12.2016 im Konferenzsaal der DBIHK, Fr. Joliot-Curie Str. 25A, 1113 Sofia im Zeitraum von 10:00 Uhr bis 12:15 Uhr ein

Arbeitstreffen mit Diskussion zum Thema: Die Arbeit der Konrad Adenauer Stiftung und der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit in Bulgarien und ihren regionalen Programmen in Südosteuropa.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist eine christlich-demokratische Stiftung, die durch weltweit mehr als 80 Büros und Projekte in über 120 Ländern einen eigenständigen Beitrag zur Förderung von Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Sozialer Marktwirtschaft leistet. Um Frieden und Freiheit zu sichern, unterstützt sie den kontinuierlichen außen- und sicherheitspolitischen Dialog sowie den Austausch zwischen Kulturen und Religionen.

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit setzt sich für die Prinzipien des Liberalismus und die Freiheit durch ihre Projekte im Bereich der politischen Bildung und des politischen Dialogs ein. FNF ist weltweit in über 60 Ländern mit Projektbüros vertreten. Die Stiftungsarbeit ist auf die individuellen Freiheiten, die Marktwirtschaft, die Rechtsstaatlichkeit, die digitale Gesellschaft, sowie Menschenrechte und Toleranz fokussiert.

Die Arbeitssprachen sind Bulgarisch und Deutsch mit Simultanübersetzung.

Programm
10.00 Uhr – Registrierung und Welcome coffee
10.30 Uhr – Begrüßung, Dr. Mitko Vassilev, Hauptgeschäftsführer der DBIHK
10.35 Uhr – Vorstellung des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Bulgarien, durch den Leiter, Thorsten Geissler
10.55 Uhr – Präsentation des Medienprogramms für Südosteuropa der Konrad-Adenauer-Stiftung, durch den Leiter, Christian Spahr
11.15 Uhr – Vorstellung der Arbeit der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit im Ost- und Südosteuropa, Herr Daniel Kaddik, Projektleiter für Südosteuropa
11.35 Uhr – Präsentation des Rechtsprogramms für Südosteuropa der Konrad-Adenauer-Stiftung durch den kommissarischen Leiter, Thorsten Geissler
11.55 Uhr – Fragen und Diskussion
12.15 Uhr – Mittagessen und Networking

Die Teilnahme ist kostenlos. Sie können Ihre Anmeldung bis 13.12.2016 an Frau Tania Gerginova per Е-Mail zusenden: tania.gerginova@ahk.bg 

 

 

 

Durchstarten im Beruf


Fachkurse Deutsch

Deutschland ist der wichtigste Exportmarkt für bulgarische Firmen. Gleichzeitig haben deutsche Unternehmen in Bulgarien über 50.000 Arbeitsplätze geschaffen. Konsequenz: Gute Deutschkenntnisse sind ein wichtiger Erfolgsfaktor für Ihre Karriere.

Die Deutsch-Bulgarische Industrie- und Handelskammer organisiert Fachkurse Deutsch ab Januar 2017:

    Wirtschaftsdeutsch
    Rechtsdeutsch

Buchen Sie schnell! Die Zahl der Plätze ist begrenzt.

 

 

 

Publikation Industriezonen in Bulgarien


Die AHK Bulgarien leistet einen wichtigen Beitrag zur Förderung der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen. Sie unterstützt deutsche Unternehmen unter anderem bei der Suche nach geeigneten bulgarischen Partnerunternehmen und bei der Standortsuche. Durch die neue Publikation „Industriezonen in Bulgarien“ möchten wir die Aufmerksamkeit auf den Wirtschaftsstandort Bulgarien lenken und die Orientierung bei der Standortsuche erleichtern. Die Broschüre enthält wichtige Wirtschaftsinformationen über Bulgarien. Sie gibt Einblick auf wichtige Industrie- und Logistikparks in Bulgarien mit Kontaktdaten und Informationen über deren Größe und Infrastrukturbesonderheiten. Die Industriezonen sind nach Regionen geordnet. Die präsentierten Zonen geben auch Auskunft über wichtige Investoren, die bereits vor Ort tätig sind.   
 
Wir bedanken uns herzlich bei dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie für die Unterstützung der vorliegenden Broschüre „Industriezonen in Bulgarien“.

Sie ist als PDF-Datei frei zum Herunterladen auf der DBHIK-Internetseite auf folgendem Link hochgeladen:

http://bulgarien.ahk.de/fileadmin/ahk_bulgarien/Dokumente2016/NewsOktober2016/Broschuere_Industriezonen_in_Bulgarien.pdf

Wir hoffen, dass die Broschüre für Ihre Arbeit hilfreich ist. Selbstverständlich können Sie die Broschüre auch als PDF auf Ihre Website stellen oder wahlweise auf unsere Website verlinken.

 

 


  VON MITGLIEDERN FÜR MITGLIEDER

                                                        

Spezielle Leasingaktion für AHK-Mitglieder


Planen Sie Ihr Firmenwagen zu ersetzen oder Ihre bestehende Geschäftsflotte zu erweitern?
Denn, bis zum 31.01.2017 können die Mitglieder der AHK Bulgarien von einer besonders attraktiven Leasingaktion* der Raiffeisen Leasing Bulgaria für neue KFZ profitieren.

Die speziellen Konditionen auf einen Blick:
•    Sonderzahlung: 10% vom Anschaffungspreis;
•    Laufzeit: bis 60 Monate;
•    Finanzierungsgebühr: 0,9% von der Finanzierungssumme;
•    Zinssatz: 3m Euribor + 2,9%, min. 2,9%;
•    Abwicklung der KFZ-Haftpflicht und Vollkasko über Raiffeisen Versicherungsbroker.

Außer Neuwagen-Leasing zu den obigen Sonderkonditionen kann die Raiffeisen Leasing Bulgaria den AHK-Mitgliedern spezielle Konditionen auch für Leasing-Finanzierungen anderer Investitionen anbieten.
Weitere Informationen zu den speziellen Konditionen und zum Abschluss eines Leasingvertrages erhalten Sie von: Panayot Ivanov, Raiffeisen Leasing Bulgaria, Tel.: (+359 2) 491 92 23, E-mail: panayot.ivanov@rlbg.raiffeisen.bg .


*Die speziellen Konditionen der Leasingaktion gelten für Geschäftskunden, die einen Leasingantrag direkt bei einer Filiale von Raiffeisen Leasing Bulgaria EOOD bis zum 31.01.2017 eingereicht haben. Voraussetzung für den Abschluss eines Leasing-Vertrages ist eine Kreditwürdigkeitsprüfung des Leasingnehmers und die Genehmigung des Leasing-Geschäfts durch die Gremien der Raiffeisen Leasing Bulgaria OOD.


   WIRTSCHAFT

 

  Bulgarien ist in Hinsicht auf das Wirtschaftswachstum unter den EU-28 an zweiter Stelle. Im dritten Quartal 2016 verzeichnet das BIP ein Wachstum von 3,4% und beträgt damit 25,336 Mlrd. BGN – so das Landesstatistikamt (NSI). Besseres Ergebnis hat laut den gestrigen Eurostat-Angaben nur Rumänien mit einem BIP-Wachstum von 4,6%. Hinter Bulgarien sind Spanien und die Slowakei mit einem Zuwachs von je 3,2%, Slowenien (3%), Zypern und Schweden (je 2,8%). Am schwächsten sind Lettland (mit einem Wachstum von 0,3%), Italien (1%) und Frankreich (1,1%). Standartnews.com

  Laut Angaben des Landesstatistikamtes steigt die Arbeitsproduktivität im dritten Quartal um 4.2% im Vergleich zum entsprechenden Quartal des Vorjahres. Im dritten Quartal 2015 war das Jahreswachstum dieses Merkmals um 2.9%. Dnevnik.bg

  Mit der Zahlung an Russland für die Reaktoren für das AKW “Belene” werden diese Eigentum der Nationalen Elektrizitätsgesellschaft. Dies geschieht, sobald die 600 Mio. Euro, die das Schiedsgericht in Genf ausgesprochen hat, auf das Konto des russischen Vertragspartner eingegangen sind. Focus-news.net

  Die Produktionsunternehmen in der Wirtschaftszone "Trakiya" werden Arbeitskräfte aus anderen Regionen nach Plovdiv anlocken. Der größte Teil der Wirtschaft von Plovdiv und in der Zentralen Südregion beruht auf die Produktion, jedoch blebt die Vorbereitung des notwendigen Personals hinter den Wirtschaftsprozessen zurück. BNR

  Die Schaffung einer Industriezone ist unten den Prioritäten in der Arbeit der Gemeindeleitung in Petrich – äußerte sich der Bürgermeister Dimitar Brachkov. "In diesem Jahr haben wir Maßnahmen getroffen, um 500 dka des ehemaligen Schießplatzes zu erwerben. Unsere Idee ist, dort die Industriezone aufzubauen, damit die Stadt durch infrastrukturelle Einrichtungen nicht belastet wird. In dieser Zone können bulgarische und ausländische Investoren Betriebe aufbauen, in die lokale Wirtschaft Investitionen zu tätigen und neue Arbeitsplätze zu schaffen". 24chasa.bg

 Im Jahr 2015 waren in Bulgarien 29 Banken tätig – Die Bulgarische Landesbank und 28 Handelsbanken. 17 bulgarische Hochschulen bieten Vorbereitung für hochqualifizierte Arbeitskräfte im Banksystem. Economynews.bg

 

 

   POLITIK

 

  Am Montag, den 12. Dezember, wird der amtierende Präsident Rossen Plevneliev ab 11:00 Uhr den Vertretern des Reformblocks den dritten Regierungsbildungsauftrag aushändigen. So lautet der Bericht des Pressedienstes vom Staatsoberhaupt. Am Mittwoch ist der Antrag für Regierungsbildung der BSP- Parteichefin Korneliya Ninova ausgehändigt worden, der umgehend zurückgegeben wurde. News.bg

  Die Kommission für Arbeit und soziale Politik im Parlament wird die Novellen im Arbeitsgesetzbuch diskutieren, die die Fusion von Feiertagen mit Arbeitstagen und Nachholen des Arbeitsprozesses samstags betreffen. Die Regierung schlägt vor, mit dem momentan Praktizierten Schluß zu machen und zwar, wenn der Ministerrat durch Erlass die Frei- und die Arbeitstage fusierte, wenn dazwischen ein Feiertag lag und die verpassten Arbeitsprozesse dann am nächsten Samstag nachholte. Econ.bg

 

 

   VERSCHIEDENES

                                                                    

  Am 20. Dezember wird den Zuschauern im NDK-Saal 1 ab 19:30 Uhr die Premiere des Musikspektakels „Ihr mit Liebe! Emil Dimitrov“ gezeigt. Das Spektakel wird dem Publikum die Trauer und die Liebe, die Freude und die Lebensproben eines Künstlers wieder ins Leben rufen, der für Generationen von Bulgaren zu Ikone geworden ist. Die Zuschauer werden zum ersten Mal einige von den emblematischen Liedern von Emil Dimitrov in der Aufführung eines Symphonieorchester genießen. Mehr

 

 

   ANZEIGEN

 


StaRo GmbH deals with steel pipes, sheets, coils and strips. In the branch of steel pipes we can offer a complete range of seamless pipes, welded pipes and hollow sections in commercial qualities, which can be provided in standed or fix lengths. Furthermore, the area of trading is another significant part of our activity. It is focused on the trade of declassified material or one coming from surplus stock. Our branches in Germany, Poland, Italy, Turkey and the UAE facilitate us to make a trade all over the world. Tel. +49 (0) 40 3020206-0 / Fax: +49 (0) 302020621 hamburg@staro-gmbh.de

VISIT OUR HOMEPAGE www.staro-gmbh.de