Donnerstag, 21. Dezember 2017, Nr. 1745/ Jahrgang 9

Falls der AHK Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier







 



 

Das Wetter

Sofia

-8 C / -3 C

Plovdiv

-4 C / 1 C

Pleven

-4 C / 2 C

Varna

-2 C / 2 C

 

Werbemöglichkeit für Ihr Unternehmen

Aktuelle Informationen zu den Möglichkeiten in unserer Publikation erfolgreich zu inserieren finden Sie HIER.


Publikation



hier herunterladen

 

Impressum

Sol Communications GmbH

Vervielfältigung, Verkauf oder Weiterverbreitung von Bulgarien aktuell – auch teilweise, sind ohne schriftliche Zustimmung der DBIHK untersagt.

Bulgarien aktuell beruht auf Informationen der Nachrichtenagentur BTA sowie bulgarischer und deutscher Medien; zusätzlich aus Meldungen von DBIHK-Mitgliedern. Der Herausgeber übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte, bis auf autorisierte DBIHK-Texte.

 

Chefredakteur:

Dr. Mariana Tcholakova

E-Mail: office@sol.bg

 

Redaktion:

Tanya Tsocheva

Andreana Toseva

 

Übersetzung:

Galina Spasova

 

An- und Abmeldung:

E-mail: news@ahk.bg

 

 

 

 







 

Liebe Leser und Leserinnen, 

In den letzten neun Jahren, acht davon täglich, und im letzten Jahr zweimal wöchentlich, haben wir mit Hochdruck daran gearbeitet, dass Sie über die Aktivitäten der DBIHK gut informiert werden, sowie über die wichtigen Wirtschaftsaktivitäten der AHK-Mitgliedsunternehmen. Außerdem darüber, wie die Wirtschaft Bulgariens funktioniert, über Neuigkeiten in der Gesetzgebung oder darüber, was Sie in Ihrer Freizeit unternehmen könnten.

"Bulgarien aktuell" hat sich in diesen Jahren entwickelt – visuell, inhaltlich und wurde zu einer guten Werbeplattform für Ihre Produkte und Deinstleistungen. Unsere Arbeit wurde von Ihnen, unseren Lesern, inspiriert. 

Im neuen Jahr 2018 bekommen Sie ein neues zweisprachiges Bulletin, das von der DBIHK und der GTAI gemeinsam herausgegeben wird.

Wir wünschen Ihnen eine frohe und gemütliche Weihnachtszeit!


Dr. Mitko Vassilev
Hauptgeschäftsführer
DBIHK
 

Dr. Mariana Tcholakova
Geschäftsführerin
SOL Communications

                                                                     


  AKTUELLES

 

Nominierung: Preis der Deutschen Wirtschaft 2017

Ab dem 20. November 2017 läuft das Bewerbungsverfahren für den Preis der Deutschen Wirtschaft 2017. Wir würden uns freuen, wenn Sie bis zum 10. Januar 2018 Ihr Unternehmen oder eine andere Firma nominieren, die diesen prestigeträchtigen Preis verdient. Der Preis wird in vier Kategorien verliehen: KMU, Großunternehmen, Innovationen und Soziales Engagement. Über die Preisträger entscheidet eine hochrangige Jury aus Vertretern der Wirtschaft, der Politik und der Diplomatie.   
 
Details zu den Teilnahmekriterien sowie das Bewerbungsformular finden Sie hier.
 
Die Preisverleihung erfolgt auf dem Neujahrsempfang der AHK Bulgarien am Donnerstag, den 25. Januar 2018, in der Aula der Sofioter Universität St. Kliment Ohridski.
Um Ihre Firma bei diesem hochrangigen Ereignis als Sponsor zu präsentieren, sprechen Sie uns einfach bis zum 12. Januar 2018 an.

Details zu den Leistungen, die Sie als Sponsor erwarten, finden Sie hier.

 

 


   WIRTSCHAFT

 

  Metro Cash & Carry Bulgaria (DBIHK – Mitglied) hat in Sofia auf 6000 qm ein Logistikzentrum für den Lieferservice an Hotels und Restaurant eröffnet. Die Investition beträgt mehr als 4 mio. BGN, und die Produktangebote sind mit 3000 angegeben worden. Die Zahl der Beschäftigten im Logistikzentrum ist 70, weitere 50 kümmern sich um die Lieferungen. Capital.bg

  Im Jahr 2017 werden mehr als 6 Mrd. BGN (3.06 Mrd. EUR) Erlöse in der Touristikbranche erzielt – so berichtete die Ministerin für Tourismus Nikolina Angelkova. Sie fügte noch hinzu, dass das laufende Jahr auch erfolgreich war, wenn es um die Zahl der ausländischen Touristen, die Bulgarien besucht haben, geht. Die Statistik zeigt, dass in diesem Jahr rund 600 000 Touristen mehr als im Jahr 2016 nach Bulgarien gekommen sind. Economynews.bg

  Im Oktober 2017 hat Bulgarien den fünften Platz innerhalb der EU beim Bauwachstum auf Jahresbasis belegt. Das Wachstum der Bauproduktion im Oktober ist höher, weil vor allem der Bau in der Infrastruktur um 2,2% stieg, während der Gebäude um 1,5% zugenommen hat. In den letzten zwei Jahren ist das eine Trendwende, als die Bauleistungen in den Wohn– und Bürogebaäuden höher waren als die Bauleistungen im Infrastrukturbereich. 24chasa.bg

  Nach vorläufigen Angaben des Landesstatistikamtes sind die Gesamtkosten der Arbeitgeber pro Stunde für die von ihnen eingestellten Arbeitnehmer im dritten Quartal 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 10.7% gestiegen. Die Erhöhung ist in der Industrie um 11.5%, in der Dienstleistungsbranche – um 10.8%, und in der Baubranche – um 7%. Dnevnik.bg

  Künstliche Intelligenz wird einen Teil der Juristentätigkeit bei der Beilegung von Streitigkeiten zwischen Unternehmen ersetzen. Die Bulgarische Wirtschaftskammer (BSK) bereitet ein Online-Schiedsgericht vor, das eine schnellere und wirtschaftliche Gerechtigkeit für das Geschäftsleben ermöglichen soll. Die Idee ist der elektronischen Rechtspflege entnommen worden, wobei einige wiederkehrende Fälle als Algorithmus eingeführt werden und nicht jedes Mal Schiedsrichter erneut ernannt werden sollen. Monitor.bg

  Die Vermögens– und Kapitalverkehrsbilanz in der Zahlungsbilanz im Oktober war in Bulgarien positiv und betrug 185,6 Mio. EUR. Nach Angaben der Bulgarischen Nationalbank (BNB) belief sich der Überschuß auf 13,7 Mio. EUR. In den ersten zehn Monaten des laufenden Jahres ist die Vermögens– und Kapitalverkehrsbilanz positiv und beträgt 3,058 Mrd. EUR. Im Zeitraum von Januar bis Oktober 2016 war der Überschuß 3,682 Mrd. EUR. Investor.bg

 

 

   POLITIK

 

  Die Erhöhung des Mindestarbeitslohns um 50 BGN ab Anfang nächsten Jahres wurde auf der Sitzung des Ministerrats gebilligt. Dem Verordnungsentwurf nach soll sich der monatliche Mindestlohn ab dem 01. Januar 2018 auf 510 BGN belaufen. Standartnews.com

  Die Regierung hat die zweite Milliarde für das Sanierungprogramm von Mehrfamilienhäusern gebilligt. Die Finanzierung wird der Bulgarischen Entwicklungsbank (BBR) zur Verfügung gestellt. Die Gelder sind vom Budged des Ministeriums für Regionale Entwicklung und öffenltiche Bauvorhaben gesichert. Das Ministerium finanzierte im Voraus mit eigenen Mitteln die Sanierungsprojekte. Economic.bg

 

 

   VERSCHIEDENES


  Am Vorabend von Weihnachten – am 22. Dezember (Freitag) wird ab 19.00 Uhr im Saal der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften (BAN) das Musikspektakel „Weihnachtsmärchen“ aufgeführt. Dort werden populäre Musik, wunderbare Auftritte von Theater- und Musikbühnekünstlern, dem Orchester Symphonieta Vratsa unter der Leitung des Dirigenten Hristo Pavlov zu sehen und zu hören sein. Сross.bg

 

 


VON MITGLIEDERN FÜR MITGLIEDER

Der Wert des Wissens


PwC’s Academy startet die neue Auflage des Mini MBA Programms.

• Was ist das PwC Mini MBA Programm?
- Konzentriert sich auf die wichtigsten Geschäftstätigkeiten
- 9 Blockseminare (100 Unterrichtsstunden), die erfolgreiche Geschäftsstrategien und -beispiele vorstellen
- Unterrichtssprache ist Englisch

• Für wen ist das Programm?
- Manager aller Ebenen in großen Organisationen
- Unternehmer
 
• Vorteile des Programms?
- Bietet das Wichtigste aus akademischen MBA Programmen, der Akzent liegt jedoch auf der praktischen, nicht der theoretischen Seite

Start des Programms: 16. Februar 2018. Weitere Programm- und Anmeldeinformationen finden Sie in der Broschüre.

Werfen Sie außerdem einen Blick auf unser „New Managers Programme“ – drei Module, die im Rahmen von sechs Lehreinheiten vermittelt werden und mehr als 12 zukunftsweisende Themen behandeln.

Der Dozent ist Tim Kemp – mit mehr als 30 Jahren internationaler Erfahrung ist er ein anerkannter Experte im Bereich Mitarbeiterentwicklung. Weiterführende Informationen zum Programm finden Sie hier.

 

 

  EINLADUNG



Das Weingut von ZLATEN ROZHEN (Weinkellerei und Hotel) - DBIHK Mitglied, lädt zu einer Informationsveranstaltung und Cocktailabend am 24. Januar 2018 ab 17:30 Uhr in Hotel Marinela – Sofia im Panoramasaal, 19. Stockwerk, ein.

Dort werden die neuen Investitionspläne der Weinkellerei verkündet, sowie das Geschäft zum Erwerb der Marke Strimon und die Aufstockung der eigenen Weinberge, was Zlaten Rozhen Trade EOOD zu einem der größten Weinhersteller in der Region am Struma-Tal macht.

Die Veranstaltung wird vom TV–Moderator und Schauspieler Alexander Kadiev geleitet, und der Jazz-Musikant Petar Salchev sorgt für die musikalische Gestaltung.

Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Teilnahme bis zum 29.12.2017 an office@sol.bg bestätigen. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.